Tmux

Siehe auch

  • screen

Siehe auch

Verwendung

tmux muss auf dem Zielsystem installiert werden. Anschliessend kann man nach einem SSH-Connect mit tmux eine neue Session starten, oder per sich per tmux a einer bestehenden Session (0) attachen.

Innerhalb von tmux arbeitet man mit einem sogenannten „Prefix“, einer Tastenkombination. Mit dieser Tastenkombination können Befehle an tmux gesendet werden. Standardmässig ist das Ctrl + b.

Die wichtigsten Keyboard-Shortcuts sind:

Prefix + d

„detach“: Die Session wird vom Terminal abgekoppelt und läuft im Hintergrund weiter. Dies kann dazu verwendet werden, Kommandos direkt auf dem Server laufenzulassen, ohne das eine SSH-Verbindung offenbleiben muss.

Prefix + [

Aktiviert den scroll-Modus. Hier kann mit vi-ähnlicher Bedienung oder PageUp und PageDown gescrollt werden. Kann mit q verlassen werden.

Prefix + %

Halbiert das tmux Fenster Vertikal in 2 Terminals

Prefix + "

Halbiert das tmux Fenster Horizontal in 2 Terminals

Prefix und Alt + Pfeiltasten

Vergrössert oder verkleinert die Fenster in tmux

Die wichtigsten tmux Kommandos sind:

tmux attach-session oder tmux a:

Neue Session starten (startet mit Terminal-ID „0“). Jetzt lassen sich beispielsweise lang laufende Skripte starten, die auch dann weiterlaufen, wenn das Terminalfenster beendet wird.

tmux list-sessions oder tmux ls:

Zeigt alle laufenden Sessions an.

tmux attach-session -t $ID oder tmux a -t $ID:

Koppelt das Terminal an eine bestehende Session ID an. Das Kommando muss ausserhalb einer tmux-Session ausgeführt werden.

tmux kill-session -t $ID:

Kill die Session ID.

tmux kill-server:

Kill den tmux-Server und alle Sessions.

Built on 2022-06-03