Chrony

Siehe auch

Konfiguration

yum -y install chrony
cat > /etc/chrony.conf << EOF
allow 10.80.32.0/24
local stratum 10
driftfile /var/lib/chrony/drift
#log measurements statistics tracking
logdir /var/log/chrony
makestep 1.0 3
rtcsync
pool ch.pool.ntp.org iburst
pool ntp.metas.ch iburst
EOF
systemctl enable --now chronyd

Umgang mit chrony

Zeitquellen auflisten:

chronyc sources

So aktualisiert man manuell die Zeit per Network Time Protocol mit einem Server aus dem Internet (im Beispiel mit einem ganzen Schweizer Server-Pool namens ch.pool.ntp.org). Damit stellt man auch fest, ob der Host in der Lage ist, eine aktuelle Zeit vom angegebenen Time-Server zu beziehen. Der Befehl funktioniert allerdings nur, falls der lokale NTP-Daemon beendet und damit der NTP-Port 123 frei ist:

systemctl stop chronyd
chronyd -q 'pool ch.pool.ntp.org iburst'
systemctl start chronyd

Von einem Server:

systemctl stop chronyd
chronyd -q 'server ntp.example.com iburst'
systemctl start chronyd

Oder automatisch:

chronyc makestep
# using -a is deprecated

Built on 2024-02-28